Archiv für den Monat März 2015

Weit ist er nicht gekommen – #pinkerHelm

Gestern ist uns doch tatsächlich unser pinker Helm entwischt. Nach der Jahreshauptversammlung war er einfach verschwunden.

Aber wie sagte unser allseits vermisster WR Patrick Donahue vor kurzem? „Family is family“ – und deswegen kommt es gar nicht in Frage, dass wir ihn einfach so verschwinden lassen 🙂

Es hat ihn gar nicht weit weg gezogen. Und entwischen wollte er auch nicht. Aber als unser Botschafter für den Gameday unternimmt er natürlich alles, um möglichst viel Aufmerksamkeit auf den 9. Mai zu lenken.

Deswegen war es für unsere Teammanagerin Laura Woisin ein leichtes, ihn in Hamburg zu finden.

Die Hamburg Huskies haben von unserem Gameday zu Gunsten der Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V. gehört und wollen uns auch dabei unterstützen. Deswegen haben sie unseren Botschafter zu sich gerufen.

#55 Robin Fensch, der Nationalspieler der Huskies hat es sich nicht nehmen lassen, sein Autogramm auf dem Helm zu verewigen. Vielen Dank dafür!

Noch schnell ein Gruppenfoto und dann ging es heim nach Lübeck… mal schauen, wo es ihn als nächstes hin verschlägt.

11072172_10155270684690364_1420438984_n

Den Hamburg Huskies alles Gute für die GFL Saison 2015!!

Oh verflixt! Er ist entwischt! #pinkerHelm

Das gibt’s doch nicht, da lässt man den Racker einmal kurz aus den Augen und schon meint er, die große weite Welt erkunden zu müssen. Zuletzt wurde er auf der heutigen Jahreshauptversammlung gesehen.

Einmal kurz nicht aufgepasst und schon war er weg. Die letzte Spur von ihm sind die folgenden beiden Selfies

pink weg huskies

pink weg huskies 2

 

Sachdienliche Hinweise bitte in den Kommentaren hinterlassen, wir brauchen ihn schliesslich noch 🙂

Cougars meet Fussball

Nein, keine Bange… Die Vereinsstatuten wurden nicht geändert, das Spielgerät der Cougars wird nicht rund, es ist und bleibt ein Ei.
Aber unser kleiner pinker Helm hat sich mal wieder auf Wanderschaft begeben. Dieses Mal hat es ihn auf die Lohmühle gezogen, zu den Fussballern des VfB Lübeck. Auch dort sollte für unser tolles Event am 9. Mai gegen die Cologne Crocodiles die Werbetrommel gerührt werden.

vfb pink 1Und damit der Lütte bei all den Männern mit seinen Begleiterinnen Bianca und Bettina nicht so alleine ist, hat er sich unseren Präsidenten Torsten Schwinge mitgenommen. Und was soll ich sagen? Er hat ihn gleich zum arbeiten verdonnert 🙂 Psst… ich hoffe ja, der ältere Herr hat sich keinen Rückenschaden zugezogen.. ähem.. *räusper*

 

 

 

Und die Jungs in grün-weiß haben gerne mitgemacht. Kapitän Moritz Marheineke hat sich gleich mit seiner Unterschrift auf dem pinken Helm verewigt.

vfb pink 3Der Rest des anwesenden Teams stand Schlange, um bereit liegende T-Shirts zu signieren. Wir hoffen, dass die viel viel Geld für den guten Zweck zu Gunsten der Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V. einbringen. Vielen Dank an den VfB Lübeck für die Unterstützung und wir hoffen, Euch (nicht nur) am 9. Mai zahlreich und laut auf dem Buniamshof zu sehen.

 

 

 

Und zum Schluß gab es noch ein „Gruppenbild mit Damen“ 🙂

 

vfb pink 5

 

Wer das Event gerne unterstützen möchte, kann sich gerne an cougars-go-pink@asc-luebeck.de wenden.

Ein pinker Helm auf Reisen …

Gestern ging die Nachricht über den Ticker: COUGARS go pink!

Der 9. Mai wird ein besondere Tag auf dem Buniamshof.

Einen der Protagonisten des Tages habe ich Euch ja schon mal kurz vorgestellt, unseren pinken Helm.

Und der hat sich gestern prompt ins Auto gesetzt und ist auf Reisen gegangen, um ein bisschen Wirbel für den Tag zu machen, denn schließlich wird er ja der Star des Gameday.

Lasst ihn ruhig in dem Glauben 🙂

Okay, ich gebe zu, selbst unser kleiner Star kriegt das mit dem Autofahren nicht alleine hin, obwohl er alles versucht hat, glaubt mir. So hat er sich zwei großartige Frauen als Unterstützung geholt und hat sich auf den Weg gemacht. Es war gar nicht so weit, also soll der Knirps mal nicht so angeben 🙂

Es ging ins Rathaus, dort traf er auf einen regelmäßigen Gast auf dem Buniamshof…

Und prompt wurde er etwas verschönert… Also der Knirps, nicht der Herr Saxe 😉

Und nach ein paar anstrengenden Stunden ging es zurück nach Hause. Mal schauen, wohin es ihn als nächstes verschlägt!

Wer sich gerne an diesem Tag beteiligen und mehr Infos zum Thema Sponsoring haben möchte, kann sich gerne an cougars-go-pink@asc-luebeck.de wenden.